ApoapsisApoapsis heißt die Gruppe aus sechs Zwölft- und zwei Neuntklässlern unserer Schule, die am diesjährigen CanSat-Wettbewerb der ESA teilnehmen. Betreut werden sie dabei von unserem Mathematik- und Physiklehrer Herr Bauer.
Aufgabe der Schüler ist die Konstruktion eines Mini-Satelliten in der Größe einer Getränkedose, der dann mit einer Rakete der ESA in Bremen auf ca. 1000m Höhe abgeworfen wird und dabei verschiedene Messdaten wie Luftdruck und Temperatur sammeln soll. Zudem wird der CanSat des Apoapsis-Teams während des Falls zwei Kamera-Arme ausklappen, damit 3D-Aufnahmen machen und sich währenddessen mithilfe eines Reaktionrads stabilisieren. Für die sichere Landung wird sich ein Fallschirm entfalten.
Die Start-Kampagne findet im September in Bremen statt. Bis dahin haben die Schüler Zeit, die Konstruktion zu planen und durchzuführen, die Elektronik zu testen und die Software zu entwickeln. Außerdem müssen Sponsoren gesucht und ein Zwischen- und Abschlussbericht geschrieben werden.
Weitere Details zum Projekt und zum aktuellen Stand finden Sie auf der Webseite des Teams (https://apoapsishgv.github.io/) sowie auf den dort verlinkten Social-Media-Kanälen auf Facebook, Twitter und Instagram.